Predict your next investment

Private Equity
hannoverfinanz.de

See what CB Insights has to offer

Investments

64

Portfolio Exits

14

Funds

9

About Hannover Finanz

Hannover Finanz is a private equity firm based in Hannover, Germany.

Hannover Finanz Headquarter Location

Gunther-Wagner-Allee 13

Hannover, 30177,

Germany

+49 511 28007-0

Predict your next investment

The CB Insights tech market intelligence platform analyzes millions of data points on venture capital, startups, patents , partnerships and news mentions to help you see tomorrow's opportunities, today.

Latest Hannover Finanz News

Private-Equity-News: Hannover Finanz, Verdane, Aurelius (FINANCE+)

Apr 5, 2022

Die Hannover Finanz macht gemeinsame Sache mit Torsten Murke, Verdane will CO2-Emissionen neutralisieren und Claudius Graf von Plettenberg verlässt Aurelius: Die aktuellsten News aus der Private-Equity-Szene. Multi-Family-Office Finvia erhält Kapital von Hannover Finanz Finvia erhält eine Kapitalspritze von der Hannover Finanz: Das Multi-Family-Office des Ex-Firmenkundenchefs der BNP Paribas Torsten Murke erhält 20 Millionen Euro von den Hannoveranern sowie von weiteren Privatinvestoren und einigen Mitarbeitern. Mit dem frischen Kapital will Finvia weiter wachsen und vor allem das Wealth Management sowie die Family-Office-Aktivitäten digitalisieren. Finvia beschäftigt 70 Mitarbeiter und verwaltet derzeit nach eigenen Angaben Vermögen über 3,5 Milliarden Euro auf der selbstentwickelten digitalen Plattform. CEO Murke hatte die BNP Paribas im Juni 2020 verlassen, zu dem Zeitpunkt agierte er als Vice Chairman Global Banking EMEA. Im selben Jahr gründete Murke gemeinsam mit vier weiteren Kollegen das Multi-Family-Office. Von 2013 bis Anfang 2019 war er als Firmenkundenchef der französischen Großbank tätig. Als Berater bei der Transaktion fungierten Bröskamp Consulting, Ebner Stolz, YPOG und Momentum Rechtsanwälte Steuerberater. <!-- Paywall --> KKR steigt bei Hensoldt aus Der Finanzinvestor KKR nutzt den durch den Ukraine-Krieg bedingten Aufwind bei Rüstungsfirmen und ist in der vergangenen Woche offenbar endgültig bei Hensoldt ausgestiegen. Wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Verweis auf mit der Platzierung vertraute Personen schreibt, hat sich KKR von knapp 8,8 Millionen Aktien zu einem Preis von 24,50 Euro je Anteilsschein getrennt. Käufer der Aktien sind institutionelle Investoren. Insgesamt erlöste der Finanzinvestor dem Bericht zufolge rund 215 Millionen Euro. Bereits Anfang März hatte KKR ein größeres Hensoldt-Aktienpaket veräußert, allerdings zu dem deutlich unattraktiveren Kurs von knapp 21 Euro je Aktie. Der Finanzinvestor hatte sich in den vergangenen Jahren regelmäßig von Hensoldt-Anteilen getrennt. Ein größeres Aktienpaket ging zum Beispiel an den italienischen Rüstungskonzern Leonardo. Verdane geht Kooperation für Klimaneutralität ein Der Growth-Investor Verdane will CO2-Emissionen nicht nur reduzieren oder ausgleichen, sondern komplett neutralisieren. Dafür ist der Finanzinvestor eine Kooperation mit gleich drei Anbietern eingegangen, die sich auf das Thema Kohlenstoffentnahme spezialisiert haben. Die drei Firmen Climeworks, Heirloom und Neustark haben Technologien entwickelt, mithilfe derer CO2 aus der Luft entnommen werden und in Gestein oder Beton eingeschlossen werden kann. Auf diese Weise sollen die Emissionen langfristig aus der Atmosphäre verschwinden. Um auch die CO2-Emissionen von Verdane zu neutralisieren, erwirbt der Finanzinvestor zunächst Neutralisierungskapazitäten für die Jahre 2022 und 2023, danach sollen weitere Initiativen folgen. Konkret müssen nach Aussage des Finanzinvestors mehrere tausend Tonnen Kohlenstoffdioxid neutralisiert werden, wobei die Kosten für die Neutralisierung pro Tonne CO2 im dreistelligen Eurobereich liegen. Das verursacht erst einmal Kosten, doch der Finanzinvestor will damit sein Bekenntnis „zur dauerhaften Beseitigung von Emissionen“ bestärken. Weitere Private-Equity-Deals Das Private-Debt-Fintech Leverest hat eine Seed-Finanzierungsrunde in siebenstelliger Millionenhöhe abgeschlossen. Zu den Investoren zählen die BMH Beteiligungs Managementgesellschaft Hessen sowie weitere Business Angels. Mit dem frischen Kapital will Leverest die Plattform technologisch weiterentwickeln, neue Features einführen und die Vertriebsstrukturen ausbauen. Die Beteiligungsgesellschaft des Landes Hessen verwaltet aktuell nach eigener Aussage sieben Beteiligungsfonds mit einem Volumen von insgesamt 125 Millionen Euro. Trill Impact übernimmt Karriere Tutor, eine Weiterbildungsplattform, die sich auf staatlich geförderte Angebote für Arbeitssuchende spezialisiert hat. Die Firma wurde 2015 von Oliver Herbig gegründet, der sich an der Transaktion signifikant rückbeteiligt hat. Er und Co-CEO Thomas Rekittke bleiben weiterhin im Unternehmen tätig. Gemeinsam mit Trill Impact soll das digitale Bildungsangebot erweitert werden. Für den Finanzinvestor ist es das fünfte Plattform-Investment aus dem aktuellen, 900 Millionen Euro schweren Private-Equity-Fonds. Nach FINANCE-Informationen liegt die Unternehmensbewertung unter 100 Millionen Euro. Triton kauft für das Portfoliounternehmen Schock im Ausland zu: Der Quarzkompositspülen-Hersteller übernimmt The 1810 Company mit Sitz in Nordwales. Die britische Firma wurde 2009 gegründet und vertreibt hochwertige Spülen und Armaturen. Das aktuelle Managementteam bleibt auch nach der Übernahme erhalten. The 1810 Company wird künftig neben den eigenen Produkten die Produkte von Schock verkaufen. Naxicap kauft ein Add-on für den Schweizer E-Bike-Hersteller Stromer: Das Unternehmen übernimmt den spanischen Anbieter Desiknio. Wie die FAZ Naxicap-Deutschlandchef Peter Pergovácz zitiert, haben sich beide Parteien auf die Transaktion geeinigt. Die Produkte sollen sich ergänzen: So entwickelt Stromer Fahrräder, bei denen der Motor erst bei 45 Kilometern pro Stunde einstellt. Diese E-Bikes sind kennzeichenpflichtig. Desiknio hingegen stellt E-Bikes her, die den Fahrer bis zu einer Geschwindigkeit von 25 Kilometern pro Stunde unterstützen und die keinen Auflagen unterliegen. Stromer ist seit 2020 Teil des Portfolios von Naxicap. Der Finanzinvestor soll die Firma bei der Übernahme Finanzkreisen zufolge mit 80 bis 100 Millionen Euro bewertet haben, so die FAZ. Naxicap hatte erst kürzlich den zweiten Fonds geschlossen. Mutares stellt die Donges Group ins Schaufenster: Zwar hat der Finanzinvestor aufgrund des Ukraine-Kriegs seine „Aktivitäten auf der Exit-Seite zunächst eingeschränkt“, dennoch prüft er „weiterhin das Exit-Potential seines Portfolios, insbesondere der Donges Group“, teilte Mutares mit. Dabei steht nicht nur ein Verkauf im Raum, sondern auch ein Börsengang der Gruppe oder Teilen davon. Eine endgültige Entscheidung sei aber noch nicht getroffen und hänge von den Marktbedingungen sowie weiteren Faktoren ab. Mutares hatte das Stahlbauunternehmen Ende 2017 übernommen. Private-Equity-Personalia Claudius Graf von Plettenberg hat Aurelius Ende März verlassen, wie der Private-Equity-Manager über „Linkedin“ mitteilte. Er war seit März 2020 Managing Director bei Aurelius Wachstumskapital, dem Growth-Arm des Turnaround-Investors. Von 2010 bis 2016 war von Plettenberg bereits für Aurelius tätig gewesen, wechselte danach jedoch für rund eineinhalb Jahre zu Rantum Capital. Ab Sommer will der PE-Manager dann „ein eigenes unternehmerisches Unterfangen im Beteiligungsgeschäft“ starten. Screenshot: Linkedin Private-Equity-Fundraising Der Schweizer Finanzinvestor Ufenau hat seinen siebten Fonds bei 1 Milliarde Euro geschlossen. Das teilte der Finanzinvestor mit. Wie die Private-Equity-Plattform „Unquote“ berichtet, soll Ufenau das ursprüngliche Zielvolumen von 800 Millionen Euro überschritten haben. Als Rechtsberater fungierte dem Bericht zufolge Arendt & Medernach, Park Hill war als Platzierungsagent tätig. Den Vorgängerfonds hatte Ufenau im März 2020 geschlossen. Die Schweizer suchen nach profitablen Servicefirmen in der DACH-Region, in Benelux sowie auf der iberischen Halbinsel. Private-Equity-Gerüchteküche Börsengangspekulationen und Übernahmegerüchte: Auch in den vergangenen Wochen brodelte die Gerüchteküche in der Private-Equity-Welt. So soll Finanzinvestor Lone Star erwägen, den Baustoffkonzern Xella an die Börse bringen. Wie das „Handelsblatt“ unter Verweis auf mit der Transaktion vertraute Personen berichtete, sollen die Investmentbanken Goldman Sachs und JP Morgan mit dem IPO-Projekt betraut worden sein. Der Börsengang könnte demnach schon im September stattfinden und Xella dabei mit über 2,5 Milliarden Euro bewertet werden. Das Duisburger Unternehmen ist seit 2015 im Portfolio von Lone Star, der Finanzinvestor kaufte es damals von PAI Partners und Goldman Sachs. Auch der Tankkartenanbieter DKV Mobility soll von seinem Private-Equity-Eigentümer CVC an die Börse gebracht werden. Das berichtete das „Handelsblatt“. Die Emission begleiten demnach JP Morgan, Bank of America und UBS, als IPO-Berater fungiere die Investmentbank Evercore. Beim Gang aufs Parkett könnte die Firma mit bis zu 4 Milliarden Euro bewertet werden. Zugleich könnte sich neben CVC auch die Unternehmerfamilie Fischer von ihren Anteilen trennen. M&A-Gerüchte flammten hingegen um den Laborzulieferer Stratec auf, der der Nachrichtenagentur Reuters zufolge mehrere Private-Equity-Investoren auf den Plan gerufen haben soll. Demnach sollen einige Finanzinvestoren, darunter EQT, KKR, CVC und Permira überlegen, eine Offerte für das SDax-Unternehmen abzugeben. Im Raum steht die Übernahme eines Minderheitsanteils von rund 40 Prozent, so der Bericht weiter. Die Überlegungen befänden sich allerdings noch in einem frühen Stadium. olivia.harder[at]finance-magazin.de

Hannover Finanz Investments

64 Investments

Hannover Finanz has made 64 investments. Their latest investment was in FINVIA as part of their Private Equity on March 3, 2022.

CBI Logo

Hannover Finanz Investments Activity

investments chart

Date

Round

Company

Amount

New?

Co-Investors

Sources

3/28/2022

Private Equity

FINVIA

Yes

Undisclosed Investors

2

1/18/2022

Private Equity

First Climate

Yes

1

11/20/2019

Seed VC

HotelBird

$3.87M

No

2

8/13/2018

Private Equity

Subscribe to see more

$99M

Subscribe to see more

10

7/6/2018

Seed VC

Subscribe to see more

$99M

Subscribe to see more

10

Date

3/28/2022

1/18/2022

11/20/2019

8/13/2018

7/6/2018

Round

Private Equity

Private Equity

Seed VC

Private Equity

Seed VC

Company

FINVIA

First Climate

HotelBird

Subscribe to see more

Subscribe to see more

Amount

$3.87M

$99M

$99M

New?

Yes

Yes

No

Subscribe to see more

Subscribe to see more

Co-Investors

Undisclosed Investors

Sources

2

1

2

10

10

Hannover Finanz Portfolio Exits

14 Portfolio Exits

Hannover Finanz has 14 portfolio exits. Their latest portfolio exit was Corporate Planning on May 25, 2021.

Date

Exit

Companies

Valuation
Valuations are submitted by companies, mined from state filings or news, provided by VentureSource, or based on a comparables valuation model.

Acquirer

Sources

5/25/2021

Acquired

4

8/3/2017

Acquired

6

4/18/2017

Acquired

3

11/7/2016

Acq - Fin - II

Subscribe to see more

Subscribe to see more

10

9/30/2016

IPO

Subscribe to see more

Subscribe to see more

10

Date

5/25/2021

8/3/2017

4/18/2017

11/7/2016

9/30/2016

Exit

Acquired

Acquired

Acquired

Acq - Fin - II

IPO

Companies

Subscribe to see more

Subscribe to see more

Valuation

Acquirer

Subscribe to see more

Subscribe to see more

Sources

4

6

3

10

10

Hannover Finanz Acquisitions

31 Acquisitions

Hannover Finanz acquired 31 companies. Their latest acquisition was Buhr Gruppe on December 02, 2021.

Date

Investment Stage

Companies

Valuation
Valuations are submitted by companies, mined from state filings or news, provided by VentureSource, or based on a comparables valuation model.

Total Funding

Note

Sources

12/2/2021

$99M

Acq - Fin

2

8/9/2021

$99M

Acq - Fin

2

6/21/2021

$99M

Acq - Fin

2

5/3/2021

Subscribe to see more

$99M

Subscribe to see more

10

5/8/2020

Subscribe to see more

$99M

Subscribe to see more

10

Date

12/2/2021

8/9/2021

6/21/2021

5/3/2021

5/8/2020

Investment Stage

Companies

Subscribe to see more

Subscribe to see more

Valuation

$99M

$99M

$99M

$99M

$99M

Total Funding

Note

Acq - Fin

Acq - Fin

Acq - Fin

Subscribe to see more

Subscribe to see more

Sources

2

2

2

10

10

Hannover Finanz Fund History

9 Fund Histories

Hannover Finanz has 9 funds, including GBK AG.

Closing Date

Fund

Fund Type

Status

Amount

Sources

12/31/2004

GBK AG

Expansions & Growth

Closed

$46.84M

1

12/31/2000

HF Fonds VII

Subscribe to see more

Subscribe to see more

$99M

10

1/1/2000

MFAG Mittelstandsfinanzierungs

Subscribe to see more

Subscribe to see more

$99M

10

12/31/1998

HF Fonds VI

Subscribe to see more

Subscribe to see more

$99M

10

12/31/1990

Provinzial Nord Beteiligungsgesellschaft

Subscribe to see more

Subscribe to see more

$99M

10

Closing Date

12/31/2004

12/31/2000

1/1/2000

12/31/1998

12/31/1990

Fund

GBK AG

HF Fonds VII

MFAG Mittelstandsfinanzierungs

HF Fonds VI

Provinzial Nord Beteiligungsgesellschaft

Fund Type

Expansions & Growth

Subscribe to see more

Subscribe to see more

Subscribe to see more

Subscribe to see more

Status

Closed

Subscribe to see more

Subscribe to see more

Subscribe to see more

Subscribe to see more

Amount

$46.84M

$99M

$99M

$99M

$99M

Sources

1

10

10

10

10

Hannover Finanz Team

10 Team Members

Hannover Finanz has 10 team members, including current Chief Executive Officer, Goetz Hertz-Eichenrode.

Name

Work History

Title

Status

Goetz Hertz-Eichenrode

Chief Executive Officer

Current

Andreas Schober

Chief Executive Officer

Current

Juergen von Wendorff

Managing Partner, Managing Director

Current

Herbert-Ernst Finke

Managing Director

Current

Harald Parapatits

Managing Director

Current

Name

Goetz Hertz-Eichenrode

Andreas Schober

Juergen von Wendorff

Herbert-Ernst Finke

Harald Parapatits

Work History

Title

Chief Executive Officer

Chief Executive Officer

Managing Partner, Managing Director

Managing Director

Managing Director

Status

Current

Current

Current

Current

Current

Discover the right solution for your team

The CB Insights tech market intelligence platform analyzes millions of data points on vendors, products, partnerships, and patents to help your team find their next technology solution.

Request a demo

CBI websites generally use certain cookies to enable better interactions with our sites and services. Use of these cookies, which may be stored on your device, permits us to improve and customize your experience. You can read more about your cookie choices at our privacy policy here. By continuing to use this site you are consenting to these choices.