evopark company logo

The profile is currenly unclaimed by the seller. All information is provided by CB Insights.

evopark.de

Stage

Corporate Majority | Acquired

About evopark

evopark is a provider of digital off-street parking in Germany, offering a convenient parking experience at central locations and low rates. After an online registration, the evopark app allows users to not only find off-street parking locations and check the real-time availability, but also to get a significant discount on parking fees through retailers and restaurants as well as receive exclusive offers from stores around the parking facilities.

evopark Headquarter Location

Sedanstr. 31-33

Cologne, D-50668,

Germany

+49 (0)221 177 343 - 60

Predict your next investment

The CB Insights tech market intelligence platform analyzes millions of data points on venture capital, startups, patents , partnerships and news mentions to help you see tomorrow's opportunities, today.

Expert Collections containing evopark

Expert Collections are analyst-curated lists that highlight the companies you need to know in the most important technology spaces.

evopark is included in 1 Expert Collection, including Smart Cities.

S

Smart Cities

1,889 items

Latest evopark News

Startup-Autobahn beschließt mit ExpoDay in Stuttgart das 4. Förderprogramm

Jul 20, 2018

Europas größte Innovations-Plattform STARTUP AUTOBAHN vergibt „Plug and Play Global Innovation Award“ Die „Plug and Play Global Innovation Awards” gehen in diesem Jahr an neun STARTUP AUTOBAHN-Projektpartner: DXC Technology und Murata mit Context360 in der Kategorie „Cross Collaboration“, Hewlett Packard Enterprise mit Streamr sowie Webasto mit Codepan jeweils in der Kategorie „Performance“ und Daimler mit Evopark in der Kategorie „Implementation“. Wieland Ventures ist seit dem 4. „Im Zentrum der STARTUP AUTOBAHN steht die Zusammenarbeit von etablierten Unternehmen und Startups mit dem Ziel, gemeinsame Technologieprojekte zwischen beiden Partien zu schaffen und voranzutreiben“, sagt Sascha Karimpour, Managing Director der Plug & Play Germany GmbH. Mit dem Global Innovation Award würdigt der im Silicon Valley erfolgreicher Investor und Accelerator Plug and Play die Projektarbeit verschiedener Partner, die ihre Kompetenzen für die digitalen Herausforderungen der Zukunft erfolgreich bündeln. Global Innovation Award – Cross Collaboration Preisträger in der Kategorie „Cross Collaboration“ ist das Startup für mobile Sensorenanalyse Context360, das gemeinsam mit den Partnern DXC Technology und Murata – dem Hersteller elektronischer Bauteile, RFID- und Sensortechnologie – eine Lösung für Konsumgüterhersteller entwickelt hat. Die Lösung erlaubt den Verbrauch von Produkten, beispielsweise in Kühlschränken zu erfassen und in einem Abo-Modell die direkte Nachlieferung sicherzustellen. Global Innovation Award – Performance In der Kategorie „Performance“ ging der Award an das Startup Steamr zusammen mit Hewlett Packard Enterprise (HPE). Die Preisträger bauten innerhalb von vier Wochen eine Blockchain-Plattform für die Vermarktung von Fahrzeugdaten auf. Autobesitzer können darüber steuern, wer die Sensordaten ihres Fahrzeugs gegen Entgelt nutzen darf. Händler, Wetterdienste, Straßenverkehrsämter oder Kartendienste können über die Plattform Fahrzugdaten erwerben, um ihre Angebote zu verbessern oder Kunden zu gewinnen. Die Fahrzeug-Sensordaten werden in Echtzeit an einen Marktplatz übertragen, wo Daten-Verkäufer und -Käufer zueinanderfinden. Die Abwicklung läuft über Smart Contracts und Kryptowährungen. Zweite Preisträger in dieser Kategorie sind das Startup Codepan mit dem Unternehmen Webasto, die gemeinsam ein schnelles und erfolgreiches Pilotprojekt durchgeführt haben. Codepan arbeitete dabei eng mit den Entwicklungs- und Testingenieuren von Webasto zusammen, um ihre Datenanalyse-, Maschinenlern- und Vorhersagemethoden auf große Datenmengen anzuwenden (Big Data). Dadurch bekommen die Ingenieure einen sehr tiefen Einblick in die Daten und Produkte, die in diesem Ausmaß bisher nicht genutzt werden konnten. Global Innovation Award – Implementation: Langfristige Zusammenarbeit als Erfolgsfaktor für die Mobilität der Zukunft von Mercedes-Benz Die Erfolgsgeschichte der langfristigen Zusammenarbeit zwischen Mercedes-Benz und dem Startup evopark geht in die nächste Runde: Der Technologiedienstleister evopark aus dem ersten Programm meisterte den weiten Weg vom Scouting über die Pilotphase bis hin zur Einführung und hat damit einen Global Innovation Award in der Kategorie Implementation gewonnen. Die in der Kooperation entstandene Mercedes-Benz Parkkarte ersetzt das Papierticket, öffnet mittels RFID-Chip die Schranke im Parkhaus und ermöglicht die bargeldlose Bezahlung der Parkgebühr. Zur Markteinführung im August sind aktuell 13 Städte mit über 18.000 Stellplätzen geplant. Weitere Parkhäuser werden derzeit an die neue Technologie angeschlossen. Die Karte kann über das Mercedes me Portal bestellt werden. Im gleichen Portal kann der Kunde ebenfalls seine Rechnungen einsehen. Per Kreditkarte werden die Parkgebühren direkt an die Parkhausbetreiber gezahlt. Nach der Einführung von what3words in das neue Multimedia-System MBUX geht damit dieses Jahr bereits das zweite Projekt aus dem Accelerator-Programm erfolgreich in Serie. what3words wurde im Februar 2017 in das zweite Programm von STARTUP AUTOBAHN aufgenommen. In das innovative Adresssystem können per Text- oder Spracheingabe Navigationsziele mit Hilfe von Dreiwortadressen eingegeben werden. what3words hat die ganze Welt in 57 Billionen Quadrate im Format drei mal drei Meter eingeteilt und jedem dieser Quadrate eine Dreiwortadresse zugeteilt – auch dort, wo es keine herkömmlichen Straßenadressen gibt. WIELAND VENTURES unterstützt Gründertalente im Bereich eMobilität und ist seit dem 4. Programm als Ecosystempartner mit an Bord Insgesamt 55+ Pilotprojekte wurden im Rahmen der STARTUP AUTOBAHN im Programm #4 innerhalb von 100 Tagen durchgeführt: „Am Anfang steht immer eine geniale Idee – für den Erfolg meist auch der richtige Partner“, so Michael Demmer, Senior Vice President der Wieland Group und Managing Director von Wieland Ventures, dem Corporate Venture Arm der Wieland Group. Die Wieland Group ist weltweit führender Experte für Halbfabrikate und Komponenten aus Kupfer und Kupferlegierungen und setzt zur Förderung von Innovation und neuen Geschäftsfeldern auf die Zusammenarbeit mit jungen Startups. Wieland Ventures investiert seit 2017 in erfolgsversprechende Startups und kooperiert mit diesen. Fokus sind die Bereiche eMobilität, Recycling, Energie- und Datenübertragung sowie Kälte- und Klimatechnik. „Mit der Innovationsplattform Startup Autobahn haben wir die Möglichkeit, unser Wissen rund um NE-Metalle und deren Verarbeitung jungen Gründern zur Verfügung zu stellen und gemeinsam mit diesen zukunftsfähige Lösungen zu entwickeln“, so Marielene Kälberer, Innovationsmanager und Venture Scout bei der Wieland Group. Wieland Ventures bildet die Brücke zwischen Startups und den Wieland Business Units für die Zusammenarbeit und Entwicklung neuer Lösungen. Als Mitglied der Startup Autobahn stellt Wieland Ventures insbesondere das umfassende Know-how und Netzwerk für die Entwicklung von Produkten im Bereich eMobility zur Verfügung – von Bauteilen zur Effizienzsteigerung des Powertrains bis hin zur Optimierung von Batterien. EXPO Day #4: STARTUP AUTOBAHN am 19. Juli 2018 in der Carl Benz Arena in Stuttgart Mehr als 800 internationale Teilnehmer erlebten am 19. Juli 2018 den EXPO Day #4 STARTUP AUTOBAHN in der Carl Benz Arena in Stuttgart. Die Besucher gewannen einen Einblick in die neuesten innovativen Technologien im Bereich „Vehicle Tech und Services“, „Smart Material und Sensors“, „AI, Blockchain und Big Data“ sowie „Industrie 4.0 und Supply-Chain-Logistics“ und konnten sich mit den Vordenkern der Zukunftstechnologien austauschen. An diesem vierten STARTUP AUTOBAHN EXPO Day stellten 31 Startups aus 18 Ländern ihre über 55 Pilotprojekte aus 100 arbeitsreichen Tagen mit den 19 führenden Branchenplayern exklusiv vor. Sascha Karimpour, Managing Director der Plug & Play Germany GmbH, hieß die Gäste willkommen und vermittelte die Grundwerte der Plattform. Unter den Keynote-Speakern des EXPO Days befanden sich führende amerikanische Experten wie Jeff Burton, Mitgründer von Electronic Arts und CEO von Woodside Creek sowie Allison Arieff, Contributing Columnist der New York Times & Editorial Director bei SPUR. Zu den Themen “Who will build on the last century to lead the next century” und “Will Autonomous Vehicles Save Cities” gaben die Top-Speaker Denkanstöße und neue Blickwinkel auf die Zukunft der Mobilität. Sarah Harman, bekannt als Moderatorin der Deutsche Welle, führte durch das Programm. Weitere Informationen finden Sie hier Quelle: PR | Wieland Group

Discover the right solution for your team

The CB Insights tech market intelligence platform analyzes millions of data points on vendors, products, partnerships, and patents to help your team find their next technology solution.

Request a demo

CBI websites generally use certain cookies to enable better interactions with our sites and services. Use of these cookies, which may be stored on your device, permits us to improve and customize your experience. You can read more about your cookie choices at our privacy policy here. By continuing to use this site you are consenting to these choices.